Young Caritas Projekt

Inklusionsprojekt mit „Young Caritas“ an der Königsegg- Grundschule

Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Menschen haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter? Und was bedeutet Inklusion für jeden von uns?
 
Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann, dann ist das gelungene Inklusion. In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein!

Vom 10.07.18 bis 12.07.18 setzten sich die Kinder der Klasse 2b gemeinsam mit Klassenlehrerin Edith Helmle und Schulsozialarbeiterin Daniela Mayer mit genau dieser Thematik auseinander.

Am ersten Tag erlebten die Kinder mit den beiden Projektleiterinnen J. Riegger und M. Schnitzler über verschiedene Übungen und Rollenspiele, dass jeder Mensch anders ist - sei es durch sein Äußeres, durch seine Familiensituation, durch seine Nationalität,…             Es wurde dadurch die Grundlage für Verständnis und Sensibilität gelegt.

Am zweiten Tag wurde die Klasse von Menschen besucht, die in ihrem Alltag Einschränkungen erleben: von einem Rollstuhlfahrer, einer blinden Frau und einer Frau mit Sprachproblemen. Die Kinder durften selbst ausprobieren und den Gästen Fragen stellen. Dabei stellten sie  fest, dass die Königsegg–Grundschule große Lücken in der Barrierefreiheit vor allem für Rollstuhlfahrer aufweist.

Am letzten Tag verließen die Kinder dann in Kleingruppen die Schule. Beim „City-Check“ schlüpften die Schüler in verschiedene Rollen. Als Rollstuhlfahrer erledigten sie einen Auftrag im Pfarrbüro, als Blinde kauften sie in einer Bäckerei ein und im Tafelladen wurden sie mit einer fremden Sprache konfrontiert.

Die Kinder waren alle drei Tage mit Freude und großem Eifer dabei.

Das Ziel der Sensibilisierung für die Andersartigkeit ist uns mit diesem Projekt gelungen.

Daniela Mayer und Edith Helmle

Königsegg-Grundschule Immenstadt i. Allgäu - Kemptener Str. 20 - 87509 Immenstadt - Tel.: 08323/99 88 950
Login - Impressum